Bundesregierung kriminalisiert B.A.F.F.

… die Bundesregierung ließ es sich nicht nehmen, gerade diejenigen, die seit 14 Jahren aktiv gegen Rassismus und Diskriminierung im Fußball vorgehen, zu kriminalisieren. B.A.F.F. fordert von der Bundesregierung umgehend eine Richtigstellung und Entschuldigung.
In der Drucksache 16/5549 antwortet die Bundesregierung auf die Frage, ob denn nach Auffassung der Bundesregierung die häufenden Berichte von Fanvereinigungen wie B.A.F.F, Pro Fans, Netzwerk für Fanrechte und Aktion 3. Welt Saar zuträfen, dass sich polizeiliche Maßnahmen gegen friedliche Fußballfans in den letzten Jahren gehäuft hätten:

Quelle: www.aktive-fans.de

„Den in der Anfrage genannten Vereinigungen sowie weiteren ist u.a. gemeinsam, dass ihre Vorwürfe und daraus abzuleitende Forderungen letztlich auf die Einräumung rechtsfreier Räume für so genannte „Fußballfans“ abzielen.
Vorbilder aus Süd- und Südosteuropa sowie aus Südamerika spielen hier ganz offenbar eine meinungsbildende Rolle. Die ständige Wiederholung derartiger Vorwürfe zielt darauf ab, sowohl das staatliche Gewaltmonopol als auch das Hausrecht der Vereine in der öffentlichen Diskussion in die Defensive zu drängen“

Quelle: Drucksache 16/5548

B.A.F.F. veröffentlichte 2004 das Buch „Die 100 „schönsten“ Schikanen gegen Fußballfans“. Darin zeigen genau recherchierte Artikel auf, dass willkührliches Vorgehen von Polizei und Ordnungskräften gegen Fußballfans zum Alltag der Fans gehören und daher fordert B.A.F.F. Rechtssicherheit statt Rechtsfreiheit.

pyroweb.de | OnlineShop für Feuerwerk und Pyrotechnik

Ein Kommentar zu “Bundesregierung kriminalisiert B.A.F.F.”

  1. Pressespiegel gegen Extremismus IV/07: » gegen Extremismus, rechtsradikale Partei national orientierter Schweizer (Pnos), Rütli, Rassistischer Taxifahrer, Rassismus says:

    […] http://www.kurvenblick.de/bundesregierung-kriminalisiert-baff/ (die Bundesregierung ließ es sich nicht nehmen, gerade diejenigen, die seit 14 Jahren aktiv gegen Rassismus und Diskriminierung im Fußball vorgehen, zu kriminalisieren.) […]

Dein Kommentar